Was aus unseren TASTEies geworden ist: Mona (USA, 2004/05)

Mona heute
Bei TASTE ist es uns besonders wichtig, alle unsere Schüler persönlich zu kennen und auch nach dem Auslandsaufenthalt mit ihnen in Kontakt zu bleiben. Es ist für uns immer spannend zu hören, was unsere TASTEies heute machen, daher haben wir diese Interview-Reihe gestartet.

Mona war im Schuljahr 2004/05 mit uns 10 Monate in den USA. Nach ihrem Studium in den Niederlanden und weiteren Auslandsaufenthalten in Thailand und Indonesien ist Mona heute Online Marketing Manager bei der TUI Deutschland in Hannover.

Was war das beste oder wichtigste Erlebnis Deines Auslandsaufenthalts? 
Ein Urlaub auf Hawaii mit der ganzen Gastfamilie.

Hast Du noch Kontakt zu Deiner Gastfamilie und/oder Freunden im Gastland? 
Ja, zu meiner Gastfamilie.

Warst Du nach Deiner Rückkehr nochmal in Deinem Gastland? 
Ja, bisher zwei Mal, beide Male habe ich unter anderem meine Gastfamilie besucht.

Wie war die Wiedereingewöhnung in Deiner deutschen Schule?
Die ersten Monate waren etwas schwierig, weil mir teilweise Lernstoff fehlte. Nach ungefähr einem Halbjahr war das aber wieder aufgeholt.

Warst Du nochmal für längere Zeit im Ausland oder hast Du noch weitere Auslandsaufenthalte geplant? 
Ja. Für mein Studium war ich drei Jahre in den Niederlanden und habe Auslandssemester in Indonesien und Thailand gemacht.

Haben Dich Deine Erfahrungen aus dem Auslandsaufenthalt bei der Studien- und Berufswahl beeinflusst? 
Ja. Ohne meine guten Englisch-Kenntnisse und meine im Auslandsjahr erlangte Selbstständigkeit hätte mich wahrscheinlich nicht für ein englischsprachiges Studium im Ausland entschieden und mich wahrscheinlich auch nicht getraut von zuhause aus- und direkt alleine ins Ausland zu ziehen.

Welchen Rat würdest Du Schülern geben, die einen Auslandsaufenthalt planen? 
Macht es auf jeden Fall, wenn ihr die Möglichkeit dazu habt! Es bringt euch in so vielen Punkten weiter und wird Eure Zukunft sicherlich positiv beeinflussen.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Wie erstelle ich eine Fotocollage für die Bewerbung für ein Auslandsjahr?

10 Monate in Indiana: Wie Fremde ihre Türen öffnen

Charlotta's diary #4